Archiv der Kategorie: Quiz

Iid

Advertisements

Quiz-Auswertung

Ramadan Quiz


Quiz-Ende

As Salamu ´aleikum,

liebe Geschwister: Jetzt werden nur noch die letzten Fragen ausgewertet, die Antworten nachgereicht und die Punktzahlen zusammengerechnet. Ihr erhaltet eine Rundmaill, sobald die ersten Drei ermittelt wurden sind =)

Möge ALLAH euch reichlich belohnen für euer Engagement!

Quiz – Frage 14

14. Frage:

Wo ist es am Besten, dass Tarawih-Gebet zu verrichten (Mann und Frau)?

4 Punkte

Für den Mann ist es am Besten in der Moschee das Gebet zu verrichten denn die Verrichtung des Nachtgebetes hinter einem Imam
bzw. in der Gemeinschaft führt dazu, dass dem Betenden eine Belohnung zukommt, als hätte er die nacht vollständig gebetet.
Die Verrichtung des Gebetes für eine Frau ist jedoch allgemein in ihrem Haus besser, als in der Moschee. Es wird ihr zwar
gestattet dort zu beten, allerdings wird bevorzugt wenn sie das Gebet im Haus verrichtet, da der Prophet sallaALLAHu aleihi wa sallam dazu angeraten hat (in einem Hadith).

Quiz- Frage 13

Frage 13:

Zu Laylatul-Qadr ist die Anzahl von etwas Bestimmten auf der Erde viel größer, als die Anzahl der kleinen Steinen? Wovon ist die Rede?

punktzahl:2

Antwort:

„…Die Anzahl der Engel in dieser Nacht auf der Erde ist grösser, als die Anzahl der Steinchen.“ Hadith


Quiz- Frage 12

Frage 12:

[2:187]   Es ist euch erlaubt, euch in der Nacht des Fastens euren Frauen zu nähern; sie sind Geborgenheit für euch und ihr seid Geborgenheit für sie. Allah weiß, daß ihr gegen euch selbst trügerisch gehandelt habt, und Er wandte euch Seine Gnade wieder zu und vergab euch. So pflegt nun Verkehr mit ihnen und trachtet nach dem, was Allah für euch bestimmt hat. Und esset und trinkt, bis der weiße Faden von dem schwarzen Faden der Morgendämmerung für euch erkennbar wird. Danach vollendet das Fasten bis zur Nacht. Und pflegt keinen Verkehr mit ihnen, während ihr euch in die Moscheen zurückgezogen habt. Dies sind die Schranken Allahs, so kommt ihnen nicht nahe! So erklärt Allah den Menschen Seine Zeichen. Vielleicht werden sie (Ihn) fürchten.


[2:188]   Und verschlingt nicht euren Besitz untereinander in ungerechter Weise und bietet ihn nicht den Behörden an, um einen Teil vom Besitz der Menschen in sündhafter Weise zu verschlingen, wo ihr doch wisset.

Im Vers 187 ist noch der thematische Bezug zu Ramadan vorhanden, während mit Vers 188 anscheinend ein neues Kapitel aufgeschlagen wird. Kann vom Vers 188 dennoch eine Beziehung zu 187 (und somit zu Ramadan) gezogen werden? Wenn ja, dann erkläre bitte welche.

8 Punkte

Antwort:

Nach Ibn-Radschab:

In dem ersten Vers ist die Rede vom Verbot der Speise und des Getränks für den Fastenden während des Tages, im zweiten Vers ist die Rede vom unrechten Verzehren des Besitzes der Menschen. Der Zusammenhang kann also darin begründet liegen, dass im Vers 188 von einem allgemeinen Verbot die Rede ist, welches zu jeder Zeit und an jedem Ort untersagt wird. Im Gegensatz dazu verhält es sich mit dem Verbot von Essen und Trinken während Ramadan anders, weil es nur eine zeitlich begrenzte Anordnung ist. So ist die Folgerung, dass derjenige, der sich während Ramadan vom Essen und Trinken fernhält, sich ebenso vom verbotenen Verzehr des Besitzes Anderer distanzieren muss, weil dieses in jeder Situation verboten ist, und zu keinem Zeitpunkt erlaubt.

(Die eingeschichten Antworten haben diesen Kernpunkt nur „tendenziell“ getroffen.)